Nanostart AG: Neuer Aufsichtsrat bestellt

  • Bernd Förtsch zum neuen Aufsichtsratsmitglied bestellt

Frankfurt am Main – 10. Februar 2015 – Die Nanostart AG gibt bekannt, dass mit Beschluss des Amtsgerichtes Frankfurt am Main vom Januar 2015 dem Antrag des Vorstandes der Nanostart AG entsprochen und Herr Bernd Förtsch zum Mitglied des Aufsichtsrats der Gesellschaft bestellt wurde.

Herr Förtsch wird das Mandat bis zur nächsten ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft ausüben und sich zur Wahl stellen.

Bernd Förtsch ist seit rund zwei Jahrzehnten in der Medien- und Finanzbranche aktiv. Herr Förtsch ist Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Börsenmedien AG, die unter anderem das Wirtschaftsmagazin „Der Aktionär“ herausgibt. Seit kurzem hält Herr Förtsch mit seiner Börsenmedien AG Mehrheitsanteile an dem Debatten-Magazin „The European“. Bernd Förtsch hat bereits früh das große Potenzial der Nanotechnologie erkannt. Er war bis zum 19. August 2014 Mitglied des Aufsichtsrates der MagForce AG. Aktuell ist Bernd Förtsch Aufsichtsratsvorsitzender der DAF Deutsches Anleger Fernsehen AG und der Panthera Capital AG sowie Mitglied im Aufsichtsrat der FinTech Group AG.

Herr Neef erklärte zur Bestellung Herrn Förtschs in den Nanostart Aufsichtsrat: „Ich freue mich sehr, dass Herr Förtsch, der Gründer und Großaktionär der Nanostart AG, in den Aufsichtsrat zurückkehrt. Seine Kompetenz, sein herausragendes Netzwerk und seine Erfahrung als Unternehmer schätze ich als große Bereicherung für unsere Arbeit.“

 

Über Nanostart:
Die Nanostart AG ist eine führende Nanotechnologie-Beteiligungsgesellschaft. Das Unternehmen investiert Venture Capital (Wagniskapital, VC) in junge, erfolgversprechende Nanotechnologie-Unternehmen. Dabei investiert Nanostart global und in unterschiedlichen Entwicklungsphasen. Der Schwerpunkt der Investments der Gesellschaft liegt dabei auf besonders innovativen Branchen wie Cleantech, Life Sciences oder IT/Electronics. Nanostart investiert entweder direkt in die Nanotechnologie-Unternehmen oder über regionale Nanotechnologie-Fonds. Der Hauptsitz der Nanostart AG ist Frankfurt am Main. 

Disclaimer: Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot (IPO) von Wertpapieren der Nanostart AG im Zusammenhang mit der Notierung der Aktien im Teilbereich des Freiverkehrs (Open Market) der Frankfurter Wertpapierbörse, dem „Entry Standard“, findet nicht statt. Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb Kanadas, Australiens oder Japans bestimmt